Diese 4 Dinge solltest du direkt nach deinem positiven Schwangerschaftstest tun

Werbeanzeigen

Der zweite Strich ist da – vielleicht hast du lange darauf hingefiebert, vielleicht bist du gerade überrascht weil du so gar nicht damit gerechnet hast. Viele Frauen, (ich war es übrigens auch :-)) sind erstmal richtig überfordert, was soll ich jetzt machen, wie geht es weiter?

Genau deshalb erfährst du im heutigen Blogpost, was du als erstes direkt nach deinem positiven Test machen solltest.

1. Informiere eine dir nahestehende Person 

Nicht alle werdenden Mamis möchten es gleich ihrem Partner sagen, da tut es gut, wenn man diese großartige Neuigkeit dennoch mit einer Freundin oder der eigenen Mama teilen kann. 

PS: Falls die Schwangerschaft nicht geplant war und du dir Gedanken machst, wie es nun weitergehen kann, empfehle ich dir Kontakt zu einer Beratungsstelle in deiner Nähe aufzunehmen (ProFamilia, Caritas, …)

2. Suche dir eine Hebamme

Nicht nur in Großstädten, sondern auch auf dem Land gibt es viel zu wenig Hebammen, um für jede Mutter eine Betreuung sicherzustellen. Somit gilt tatsächlich die Devise: je schneller du dich darum kümmerst, desto höher deine Chancen eine tolle Hebamme zu finden.

3. Achte auf deine Ernährung und trinke ausreichend

Nicht für zwei, sondern doppelt so gut lautet die Devise. Vor allem am Anfang der Schwangerschaft benötigt der Körper viele wichtige Nährstoffe und so gut wie keine zusätzlichen Kalorien.

HIER findest du noch weitere Informationen zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“

Trinke ausreichend: sei es die Schwangerschaftsübelkeit, die dich plagt oder die Zunahme an Blutvolumen – dein Körper benötigt viel Flüssigkeit. Am besten geeignet ist hier ungesüßter Tee und Wasser. Solltest du unter Schwangerschaftsübelkeit oder Sodbrennen leiden achte darauf kein Sprudelwasser zu trinken, sondern lieber Wasser ohne Kohlensäure, diese übersäuert und „fordert“ den sowieso schon empfindlichen Magen noch mehr.

4. Vereinbare einen Termin zur Bestätigung der Schwangerschaft

Natürlich kannst du jederzeit deinen Frauenarzt anrufen und einen Termin vereinbaren. Allerdings möchte ich dir gerne sagen, dass du deine Schwangerschaft auch vollständig von einer Hebamme überwachen und begleiten lassen kannst. Kontaktiere mich gerne HIER, wenn du hierzu nähere Informationen wünschst. Die Hebamme kann dir übrigens auch einen Mutterpass ausstellen und alle relevanten Vorsorgeuntersuchungen durchführen.

Auch wenn jetzt die Zeit der anderen Umstände beginnt, dein Körper sich vielleicht bald fremd anfühlen wird und die kleinen Beschwerden dich nerven – freu dich darüber, dass ein kleines Wunder in dir heranwächst. Für eine Schwangerschaft muss eine Reihe von richtig komplizierten Abläufen wie am Schnürchen funktionieren, die Einnistung, die Zellteilung und die Weiterentwicklung des Embryos im Dottersack.

Achja – und zu guter Letzt gratuliere ich dir natürlich ganz herzlich zu deiner Schwangerschaft 

Solltest du Interesse an einer Betreuung haben, kannst du mich gerne bereits sofort nach deinem positiven Test kontaktieren – Diskretion ist für mich selbstverständlich!

Alles Liebe, deine Julia

%%footer%%