Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Werbeanzeigen

Ein heiß diskutiertes Thema während der Schwangerschaft, welches fast alle Frauen früher oder später beschäftigt: Wieviel darf ich zunehmen? Habe ich vielleicht schon zu viel zugenommen? Natürlich gibt es auch die Frauen, die an starker Schwangerschaftsübelkeit leiden und während der Schwangerschaft kaum zunehmen, sondern vielleicht sogar abnehmen.

Ja und wie viel sollte man jetzt „normalerweise“ zunehmen? 

Darauf gibt es tatsächlich keine pauschale Antwort, sondern das hängt von deiner Ausgangssituation ab und größtenteils von deinem Gewicht vor der Schwangerschaft.

Vorausgesetzt, du hast eine unproblematische Schwangerschaft, solltest du dich an deinem BMI orientieren:

  • BMI unter 18,5 (Untergewicht)

Du solltest ca. 12 bis 18kg zunehmen

  • BMI zwischen 18,5 – 25 (Normalgewicht)

Du solltest zwischen 11 und 16kg zunehmen

  • BMI über 25 (Übergewicht)

Du solltest zwischen 7 und 11kg zunehmen

>>> HIER geht es zum BMI-Rechner

Zu Anfang der Schwangerschaft laufen die Prozesse in deinem Körper auf Hochtouren, dein Blutvolumen nimmt zu, dein Hormonspiegel verändert sich, du lagerst vielleicht schon ein wenig Wasser ein. Kommt im ersten Trimester noch die Schwangerschaftsübelkeit hinzu, so kann es sein, dass du in den ersten Monaten statt zu- vielleicht sogar abnimmst. 

Im zweiten Trimester haben viele Schwangere die meiste Energie und es fällt ihnen am leichtesten sich zu bewegen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für ausgiebige Spaziergänge, Schwangerschaftsyoga, Aqua-Gymnastik – achte aber immer auf dich und die Zeichen deines Körpers, so dass du dir und deinem Baby nicht zu viel zumutest. 

Gegen Ende der Schwangerschaft macht der Bauch meistens einen ordentlichen Schub und dein Baby legt kräftig an Gewicht zu. Erst jetzt benötigt der Körper mehr Kalorien als vor der Schwangerschaft.

Aber wieviel eigentlich? Das ist gar nicht mal so viel – ein Käsebrot mit Butter reicht vollkommen aus!!!!

Woher kommen eigentlich die ganzen zusätzlichen Kilos?

  • Dein Baby wiegt bei der Geburt ca. 3500g 
  • Die Gebärmutter ist etwa 1300 Gramm schwer.
  • Die Plazenta hat rund 650 Gramm an Gewicht.
  • Das Fruchtwasser wiegt circa 1000 Gramm.
  • Die zusätzliche Blutmenge beträgt rund 1250 Gramm.
  • Flüssigkeitsansammlungen ergeben etwa 2000 Gramm.
  • Fettdepots unter der Haut machen circa 1700 Gramm aus.

Zu guter Letzt findest du hier noch 3 Tipps, damit du nicht unverhältnismäßig viele Schwangerschaftskilos sammelst:

  1. Achte auf ausreichend Bewegung, das verhindert auch Wasseransammlungen (achte auf Sportarten, die auch in der Schwangerschaft unbedenklich sind, z.B. Schwimmen, Spazieren gehen, Schwangerschaftsyoga)
  2. Achte auf deine Ernährung: nicht doppelt so viel, sondern doppelt so gut!
  3. Beobachte dein Gewicht, du wirst zwar während den Vorsorgeuntersuchungen (alle 2-4 Wochen) gewogen und dein Gewicht wird im Mutterpass dokumentiert – aber solltest du dazu neigen leicht zuzunehmen, empfehle ich dir dich wöchentlich zu wiegen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Übrigens auch nicht öfter, da tägliche Schwankungen von 1-2 Kilos ganz normal sind (auch umschwanger :-))

Falls du dir unsicher bist, oder dir richtig viele Gedanken über dein Gewicht machst, empfehle ich dir, dieses Thema bei deinem Fraunarzt/-ärztin oder deiner Hebamme anzusprechen. 

Und nun – happy Schwangerschaft!

Im nächsten Artikel gibt’s ein paar meiner persönlichen Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit!

Liebe Grüße,

Deine Julia

Daten: https://www.tk.de/techniker/magazin/ernaehrung/essen-und-wissen/gewichtszunahme-in-der-schwangerschaft-2005224?tkcm=aaus

%%footer%%